Brustreduktion

Brustreduktion

Die weibliche Brust ist seit Jahrhunderten Sinnbild von Weiblichkeit, Sex Appeal und Schönheit. Eine schöne Brust ist deshalb der Wunsch vieler Frauen. Neben dem häufigen Wunsch einer Brustvergrösserung findet sich bei vielen Frauen auch der Wunsch nach einer Brustverkleinerung um sich wieder schön und attraktiv zu fühlen. Die Brustreduktion (Mammareduktion) dient der Brustverkleinerung und bei Bedarf auch der Verkleinerung des Warzenvorhofs. Gleichzeitig wird die Haut gestrafft.

Vor der Operation erfolgt eine genaue Einzeichnung der Schnittführung (in stehender Position). Es wird immer in Vollnarkose in einer Hirslanden-Klinik in Zürich oder Schaffhausen, oder in der Limmatklinik in Zürich, operiert. Der Spitalaufenthalt beträgt durchschnittlich 3 Tage. Wenn möglich, wird wie bei der Bruststraffung zur Vermeidung von unschönen Narben eine von Dr. Feinendegen speziell entwickelte Schnitt- und Präparationstechnik angewendet. Diese Technik ist aber nur möglich, wenn die Brustreduktion nur kleiner oder mittlerer Größe entspricht. Ansonsten muss zur Vermeidung von unschönen Hautüberschüssen die sogenannte T-Narben-Technik angewendet werden.

Nach der Operation muss zur Unterstützung der Heilung und Stabilisierung der neuen Brustform für ca. 8 Wochen ein gut sitzender BH getragen werden. In dieser Zeit finden wöchentliche Kontrollen statt. Sportliche Aktivitäten können im Durchschnitt nach 6 Wochen wieder aufgenommen werden.