Die Eigenbluttherapie (PRP) zur Hautverjüngung

Bekannte Hollywood Stars sollen es gemacht haben, und höchstwahrscheinlich nicht nur einmal - und vielleicht auch Ihre Nachbarin?

Die Rede ist von der so genannten Eigenbluttherapie zur Hautverjüngung mit Plättchenreichem Blutplasma, medial oft als "VampireLifting" bezeichnet.

Im Folgenden möchte Ich Ihnen die Therapie mit Plättchenreichem Plasma, die Eigenblut Therapie vorstellen und Ihnen aufzeigen für welche Indikationen und Wünsche sie geeignet ist.

Eigenbluttherapie - Begriffsdefinition

Die neueste Innovation im Bereich der ästhetischen Medizin - Hautverjüngung und Biostimulation durch einen Extrakt aus dem eigenen Blut, dem sogenannten PRP (Platelet-Rich Plasma, “plättchenreiches Plasma”).

PRP (auch PCT genannt für Personalised Cell Therapy) ist ein Bestandteil des eigenen Blutes. Durch ein spezielles Verfahren gewinnt man konzentriert lebende Blutplättchen (Thrombozyten) und Proteine aus dem Blut.

Blutplättchen sind ein wichtiger Bestandteil im Ablauf der natürlichen Wundheilung. Nach ihrer Aktivierung schütten Blutplättchen Wachstumsfaktoren aus. Diese nutzen wir in der modernen Faltenbehandlung.

Funktionsweise

Aus dem körpereigenem Blut gewinnt man mittels Zentrifugation ein spezielles Extrakt aus thrombozytenreichem Blutplasma mit Zytokinen (Wachstumsfaktoren). Wissenschaftlich wird dieser Prozess als “PRP-Methode” bezeichnet.

Wirkungsweise

Die Unterspritzung der Haut mit PRP führt zur Freisetzung von Fibroblasten, d.h. Aktivierung von Bindegewebezellen, die wiederum die Produktion von Elastin und Kollagen anregen. Die Hyaluronsäure-Bildung steigt, womit vermehrt Wasser gebunden und Feuchtigkeit gespeichert wird. Das unterspritzte PRP-Plasma lockt Stammzellen an, diese aktivieren dann den natürlichen Prozess der Geweberegeneration mit Kollagen.

Das Ergebnis der Zell-Plasma-Therapie ist ein verbessertes Hautbild mit einer Erneuerung der Haut und des Bindegewebes von Innen. Falten glätten sich, die Haut sieht gesünder und vitaler aus. Im Gegensatz zur Behandlung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure, wo die Ergebnisse bis zu 6 Monaten halten, halten die Resultate der PRP Behandlung bis zu 2 Jahren an.

Natürliche Behandlungsmethode

Die Behandlung mit PRP ist absolut natürlich und höchst effektiv.Im Gegensatz zu Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure regt die PRP-Anwendung die Zellenerneuerung an. Sie stimuliert das Wachstum von Kollagen, Haut- und Unterhautzellen. Der Effekt ist langanhaltender, benötigt aber auch länger, bis er sichtbar wird. Die verjüngenden Faktoren werden direkt aus dem Blut gewonnen und keine Fremdstoffe verwendet.

Wo kann man es anwenden?

Generell gibt es fast keine Grenzen für die Behandlung mit PRP.  Die Anwendung von Eigenblut ist in vielen Bereichen der Medizin schon etabliert. Beispielsweise wird es in der Orthopädie, aber auch im Bereich der Zahnmedizin und sogar im Bereich der Kardiologie verwendet.

Anwendungsbereiche / Indikationen

Hautverjüngung:

  • Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung, Faltenglättung
  • Regeneration der Hautstruktur und Hautqualität
  • Strahlender Teint

Faltenunterspritzung:

Haare:

  • Stimulierung des Haarwachstums
  • Reduktion des Haarausfalls
  • Vermehrtes Haarwachstum
  • Kräftigung der einzelnen Haare (Zunahme der Haardicke)

Des Weiteren:

  • Schnelle Hautabheilung nach Laser- oder Peelinganwendungen
  • Heilungsbeschleunigung bei kritischen Wunden
  • Verbesserung des Hautbildes im Bereich des Halses und des Dekolleté

 

Persönlich und Individuell

Im persönlichen Beratungsgespräch werden die Wünsche der Patienten besprochen und ein individueller Behandlungsplan festgelegt. Sie erhalten eine detaillierte Aufklärung.

Unser Ziel ist es, Sie bestens zu informieren, so dass Sie sich stets sicher und gut aufgehoben fühlen.

Wie läuft die PRP Behandlung ab?

Für die PRP Behandlung braucht es keine speziellen Vorbereitungen.Ich emfpehle jedoch vor dem eigentlichen Behandlungstermin ausreichend zu trinken.

In einem ersten Schritt wird eine Blutentnahme benötigt.

Die Aufbereitung des PRP im Labor/Zentrifuge dauert ungefähr 20 Minuten. Das Extrakt muss dann sofort injiziert werden.  Eine reine Eigenblut Behandlung dauert circa 45 Minuten. Bei einer gleichzeitigen Behandlung mit Eigenfett dauert der Eingriff 1-2 Stunden, weil neben dem PRP auch noch das Eigenfett “gewonnen” und aufbereitet werden muss.Vor der Behandlung (Injektion mit Eigenblut) wird das zu behandelnde Areal mit einer schmerzbetäubenden Salbe behandelt.Die Unterspritzung erfolgt mit hauchdünnen Nadeln, so dass der Patient kaum etwas spürt.

Risiken und Nebenwirkungen

PRP ist ein körpereigenes Produkt, so dass allergische oder andere Reaktionen nicht auftreten. Als mögliche Nebenwirkungen sind einzig die Folgen der Injektion, also eine leichte Rötung der Einstichstelle oder ein kleiner blauer Fleck bekannt.

Eine Behandlung mit PRP kann bei Vorliegen folgender Krankheiten nicht durchgeführt werden: Infektionen der Haut, Krebs, Autoimmunerkrankungen, Infektionskrankheiten (HIV, Hepatitis, …).

"Vampir Lifting" - falsche Konnotation

In den Medien wird die Eigenblut Therapie oft als Vampir Lifting bezeichnet. Bei einer PRP Behandlung werden Bestandteile des eigenen Blutes zurück in den Körper gegeben, um das gewünschte Resultat zu erreichen. Deshalb haben es die Medien vermutlich als "Vampir Lifting" bezeichnet.

Die Eigenblut Therapie ist kein Lifting im eigentlichen Sinne. Es handelt sich um keine Straffung, sondern lediglich um eine "Unterspritzung" mit körpereigenen Stoffen. (Facelifting ohne OP geht das?).

Ein operatives Facelift kann nicht durch eine Eigenbluttherapie oder Unterspritzungen mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure ersetzt werden. Denn unser Gesicht wird schlaff und die Konturen verstreichen durch das Herabsacken der Muskel-Bindegewebeschicht im Gesicht, der so genannte SMAS (Superficial-Muscular-Aponeurotic-System) .

Der SMAS ist für die typischen Alterungszeichen, wie tiefe Nasolabialfalten, verstrichene Kinnkontur, sowie Haut- und Halserschlaffung verantwortlich. Diese Schicht kann jedoch nur durch die innere, operative Straffung geglättet werden - dem so genannten Facelift.

(Keine unschönen Narben bei Gesichtsoperationen mehr).

"Unicorn" Therapie

Aus den Märchen und Fabeln kennen wir die Legenden von sagenumwobenen Einhörner (Unicorns), welche uns begeistern. Ein Einhorn mit aussergewöhnlichen Fähigkeiten also.

Die Personalisierte Zell Therapie ist auch einzigartig. Sie biostimuliert die Zellregeneration für weniger Falten, eine verbesserte Hautstruktur etc.

Die Bezeichnung "Unicorn" Therapie gefällt mir sehr gut, weil sie eben verdeutlicht wie einzigartig die Eigenblut Therapie ist.

Persönliche Ausrichtung der Medizin - neuer Trend

Die Eigenblut Therapie folgt einem neuen Trend in der Medizin und auch in der Schönheitschirurgie - der Trend zur Individualisierung und persönlichen Ausrichtung. Heute wird vor allem auch in der Krebstherapie durch punktgenaue, individuelle Therapieformen dieser Gedanke umgesetzt.

Für mich und mein Team sind individuelle Beratung und auf Ihre Wünsche abgestimmte Behandlungsmethoden selbstverständlich.

Meine Empfehlung an Sie

Die Therapie mit Eigenblut (Platelet Rich Plasma - PRP) kann ich mit voller Überzeugung all meinen Patienten empfehlen.

Eine PRP Behandlung beugt frühzeitiger Hautalterung vor, verbessert die Hautstruktur und unterstützt das Haarwachstum.

Hervorragende Ergebnisse erziele ich auch bei der Behandlung bei Tränensäcken, und Behandlung von Falten an den Lippen und am Dekollete und im Halsbereich. Auch bei Akne Haut empfehle ich PRP und auch bei grobporiger Haut.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, muss eine PRP Behandlung im Abstand von 2-4 Wochen, 3-5 Mal wiederholt werden.

Das endgültige Ergebnis zeigt sich circa 4 Wochen nach der letzten Behandlung und hält circa 2 Jahre an.

Die Eigenblut Therapie kann mit herkömmlichen Behandlungen mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure, aber auch Eigenfett ergänzt werden.

Auch bei einem Facelift kann noch in der OP das PRP angewendet werden, um eine noch schnellere Heilung zu erzielen und die Hautstruktur zu verbessern.

Wenn Sie sich für die Eigenblut Therapie interessieren, empfehle ich Ihnen sich individuell beraten zu lassen .

Jederzeit stehen Ich und mein Team Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Herzliche Grüsse,

Ihr Dominik Feinendegen