"Let's talk about it" - Schamlippenkorrektur

Can we talk about it ?  Yes we can.

Heute gewinnen Eingriffe im Intimbereich der Frau zunehmend an Bedeutung. Die Gründe hierfür mögen an der aufgeklärteren Gesellschaft, dem zunehmendem Selbstbewusstsein von Frauen, der Internationalisierung der Gesellschaften und Bevölkerungsgruppen, am Zeitgeist oder dem Wunsch nach Selbstoptimierung liegen.

Was sagt die Statistik?

In der Schweiz gibt es bisher noch keine erfasste Statistik wie viele Frauen sich im vergangenen Jahr die Schamlippen korrigieren liessen. Fest steht aber, die Nachfrage danach nimmt zu.

"Augen - Mass"

Der Wunsch nach einer Schamlippenkorrektur mag in der Gesellschaft vielleicht auf gewisse Ressentiments und fragwürdige Blicke stossen. Doch wie jeder chirurgische Eingriff, ist sie durchaus gerechtfertigt, wenn ein Befund besteht, der zu einem Leidensdruck der Patientin führt. Und wenn sich die Patientin durch einen Befund so beeinträchtigt fühlt, dass ohne Korrektur die Lebensqualität eingeschränkt ist.

Eine plastische Korrektur, egal ob eine Schamlippenkorrektur oder eine Brustvergrösserung (hier könnte ich  noch zahlreiche andere chirurgische Eingriffe aufzählen), ist immer eine private Entscheidung der Patientin. Es darf aber niemals das Mass, der gesunde Menschenverstand und die Ethik vergessen werden.

 

Welche verschiedenen Arten von Schamlippenkorrekturen gibt es? 

  • Schamlippenkorrektur (Labioplastik)

Eine Schamlippenkorrektur, auch  als Labioplastik bekannt, bezeichnet die korrektive operative Veränderung der Schamlippen. Schamlippen sind generell in Ihrer Grösse und Form variabel und unterschiedlich. Zu viel oder wenig Gewebe im Schritt können Alltag, Sport, Intimität und Selbstwertgefühl massiv beeinträchtigen.

Es gibt verschiedene "Arten der Schamlippenkorrektur", die sich jeweils in Ihrem Ziel unterscheiden:

  • Schamlippenkorrektur -Verkleinerung der Schamlippen

Dabei wird die überschüssige Haut der kleinen Schamlippen entfernt. Der Eingriff kann in Lokalanästhesie oder Vollnarkose erfolgen und in der Regel ambulant.

  • Schamlippenkorrektur -Vergrösserung der Schamlippen

Mit der Methode der Eigenfettbehandlung oder mit Fillern können die Schamlippen vergrössert werden. Der Eingriff kann in Lokalanästhesie durchgeführt werden.

  • Schamlippenkorrektur - Rekonstruktion der Schamlippen

Die Schamlippen können mittels lokalem Gewebe (sog. lokale Lappenplastik) oder Eigenfetttransplantation rekonstruiert werden. Dieser Eingriff kann durch die Krankenkasse bezahlt werden und muss individuell geprüft werden.

  • Schamlippenkorrektur - Korrektur asymmetrischer Schamlippen

Eine Schamlippe (Labie), die deutlich grösser, dicker oder länger ist als die andere, kann den Alltag in Sport und Intimität beschwerlich gestalten.

  • Verkleinerung des Schamhügels

Dieser Eingriff wird in der Regel in Lokalanästhesie durchgeführt mittels Fettabsaugung. Der Eingriff kann kombiniert werden mit einer körperstraffenden Operation (z.B. der Bauchdeckenstraffung, oder Oberarmstraffung).

  • Korrektur von Dammnarben

Der Eingriff kann ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Dabei werden verschiedene Techniken verwenden (rekonstruktive Lappenplastik, Z-Plastiken, Eigenfettbehandlung).

 

Ethische und ärztliche Verantwortung

Wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff auch, sollte eine Schamlippenkorrektur nur von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden und nur dann wenn wirklich ein Befund zur Korrektur da ist! Und ein Leidensdruck vorhanden ist. 

Auch sollte man nur volljährige Patientinnen operieren, die psychologisch und persönlich gefestigt sind.  Dies gilt ebenso für alle anderen Eingriffe.

Eine operative Intervention sollte erst nach vorangegangener ausführlicher Konsultation und nach Check-Ups erfolgen.

Ein solch "persönlicher" Eingriff bedarf Diskretion, Einfühlungsvermögen und auch psychologische Begleitung.

 

Herzliche Grüsse,

Ihr Dominik Feinendegen