Unterspritzungen

Feine bis mitteltiefe Falten lassen sich gut durch gezielte Auffüllungen mit vernetzter Hyaluronsäure behandeln. Hyaluronsäure ist ein Stoff des menschlichen Körpers und wird dadurch vom Gewebe gut toleriert. Hyaluronsäure hat zwei Funktionen:

1. Es ist eine wichtige  Bindegewebssubstanz der Haut und wichtig für deren Elastizität. Je älter man wird, desto weniger Hyaluron kann in der Haut produziert werden, was dann zu Faltenbildung führt.

2. Es bindet Wasser in der Haut und verhindert so die Austrocknung.

Restylane (Produktname der von Dr. Feinendegen verwendeten Hyaluronsäure) führt somit zu einer sofort sichtbaren Verbesserung der Hautqualität. Die Herstellung erfolgt in speziellen, zertifizierten Labors unter strengsten sterilen Konditionen. Je nach Bedarf stehen verschiedene Konsistenzen der Hyaluronsäure zur Verfügung. Wie bei den Botulinumtoxin-Injektionen wird die Haut zur  Schmerzlinderung vor dem Einstich mit Eis gekühlt. Bei Bedarf und auf Wunsch wird dem Patienten zusätzlich eine schmerzbetäubende Creme auf die entsprechenden Stellen aufgetragen, die mindestens 30 Minuten einwirken muss und die Stelle betäubt. Mit diesen beiden Massnahmen kann eine nahezu schmerzfreie Unterspritzungen erfolgen.

Die Salbe lässt Dr. Feinendegen in einer Apotheke nach seinem Rezept fertigen.

 

Merken